Skip to main content
+49 (0) 68 94 / 169 44 28

Testbericht Geco Optik

Geco Optik

Zur IWA 2017 stellte die Marke Geco eine ganze Reihe neuer Ziel- sowie Beobachtungsoptiken vor. Hierbei stehen mit den Geco Gold Ferngläsern sowie Zielfernrohren hochwertige Optiken für die Jagd zur Verfügung. Die Standard Geco Linie bietet ebenso viel Optik für wenig Geld. Mit den Zielfernrohren der Geco Black Serie bedient der Hersteller den “Tactical“ Bereich, welcher unter Sportschützen sehr beliebt ist. Wir haben uns die gesamte Optikfamilie näher angesehen und zeigen euch im 1. Teil, welche neuen Ferngläser Geco auf den Weg gebracht hat.

Beginnen wir mit den neuen Geco Ferngläsern der Standard Linie welche in folgenden Vergrößerungen sowie Objektivdurchmessern zur Verfügung stehen:

GECO 8×32
Länge (mm) 125
Gewicht (g) 500
Sehfeld (m/100) 136
Austrittspupille 4
GECO 8×42
Länge (mm) 145
Gewicht (g) 670
Sehfeld (m/100) 142
Austrittspupille 5,25
GECO 10×32
Länge (mm) 125
Gewicht (g) 500
Sehfeld (m/100) 105
Austrittspupille 3,28
GECO 10×42
Länge (mm) 145
Gewicht (g) 670
Sehfeld (m/100) 113
Austrittspupille 4,2

 

Die Produktmerkmale welche diese Gläser alle gemeinsam haben sind die folgenden:

  • 5 Jahre Garantie
  • Leichtes und robustes Magnesiumgehäuse
  • ED Glas
  • Gecobright für höchste Transmission bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Erweitertes Sehfeld für optimale Beobachtung
  • Leichtbauweise für optimales Handling
  • Hartschalen Tragetasche für sicheren Transport

Im Lieferumfang der Geco Standard und Geco Gold Linie finden wir eine Bedienungsanleitung, ein Reinigungstuch, einen Trageriemen sowie ein Paar Objektiv- und Okularschutzkappen.

Sehr positiv zu erwähnen ist die Hartschalen-Tragetasche, welche äußerst robust und absolut sauber verarbeitet ist.

Die neuen Ferngläser der Geco Standard Linie bieten den Einstieg der neuen Optikfamilie. Sie zielen ganz klar auf den Jungjäger oder den Naturfreund ab. Auch als Reisebegleiter machen diese Optiken eine hervorragende Figur.

Ich habe das Geco 10×42 zwei mal auf dem Tagesansitz geführt und muss sagen, dass ich sehr überrascht war, welch helle und scharfe Bilder die Optik liefert. Die Farbwiedergabe ist neutral und trägt ebenso zum guten optischen Eindruck der Geco Standard Linie bei. Eine leichte Randunschärfe muss man jedoch in Kauf nehmen.

Ebenfalls habe ich schon seit Jahren ein kleines Nikon Monarch Pirschglas, welches ich mit dem Geco verglichen habe. Ich muss sagen, dass mir die optische Leistung des Geco in Bezug auf die Detailschärfe besser gefallen hat.

Die Verarbeitung der Geco Standard Linie ist als sehr gut zu bezeichnen.

Die Haptik des Glases wird durch gummiarmierte Flächen an den Seiten des Gehäuses positiv beeinflusst. Das gesamte Glas vermittelt ein äußerst hochwertiges Gefühl. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis!

Die Okularmuscheln rasten sauber und exakt. Hier besteht ebenfalls absolut kein Grund für Kritik.

Geco Dioptrienausgleich

Der Dioptrieneinstellring läuft absolut hervorragend und ermöglicht eine präzise Einstellung an die persönlichen Bedürfnisse des Nutzers.

Die Mittelachse läuft Kraftvoll und gibt dem Glas auch hier die volle Punktzahl in Bezug auf Haptik und Nutzerfreundlichkeit.

Am Mitteltrieb müssen wir jedoch etwas Kritik aussprechen. Dieser läuft in Bezug auf die anderen Bedienelemente etwas schwammig und lässt nicht die äußerst präzisen Einstellungen zu, wie dies beim Dioptrienausgleich der Fall ist.

Eins ist jedoch sicher, die Standard Geco Linie ist jeden Euro Wert, der dafür aufgerufen wird. Als Zweit-. oder Pirschglas kann ich den Geco Standard Gläsern eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Geco Gold

Die Premium Klasse der neuen Geco Gläser bildet die Geco Gold Linie. Diese sind in folgenden Konfigurationen erhältlich:

GECO GOLD 8×42
Länge (mm) 156
Gewicht (g) 830
Sehfeld (m/100) 125
Austrittspupille 5,25
GECO GOLD 10×42
Länge (mm) 156
Gewicht (g) 840
Sehfeld (m/100) 112
Austrittspupille 4,2
GECO GOLD 8,5×50
Länge (mm) 175
Gewicht (g) 940
Sehfeld (m/100) 105
Austrittspupille 5,9
GECO GOLD 10×50
Länge (mm) 175
Gewicht (g) 960
Sehfeld (m/100) 103
Austrittspupille 5
GECO GOLD 12,5×50
Länge (mm) 175
Gewicht (g) 965
Sehfeld (m/100) 95
Austrittspupille 4

Die Produktmerkmale welche die Geco Gold Gläser gemeinsam haben sind die folgenden:

  • 10 Jahre Garantie
  • Augenmuscheln aus hochwertigen Aluminium
  • Leichtes und robustes Magnesiumgehäuse
  • HD Glas
  • Gecobright für höchste Transmission bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Gecodrop / Schmutz und wasserabweisende Beschichtung der Linsen
  • Zentralfocus mit integriertem Dioptrienausgleich
  • Erweitertes Sehfeld für optimale Beobachtung
  • Leichtbauweise für optimales Handling
  • Hartschalen Tragetasche für sicheren Transport

Das Design der Geco Gold Linie wirkt eleganter als das der Geco Standard Linie. Das Gehäuse wird von matt schwarzen Metallelementen beherrscht, welche einen edlen Eindruck vermitteln. Unter den Okularmuscheln sitzen anthrazitfarbene Ringe, welche die elegante Linienführung weiter unterstreichen.

Die Brücke der Mittelachse ist äußerst kompakt gehalten, was einen absolut komfortablen Durchgriff ermöglicht und sich somit positiv auf die Benutzerfreundlichkeit auswirkt.

Die seitlichen gummiarmierten Flächen bieten auch bei Nässe oder Schnee guten Halt. Auf der Rückseite

Geco Daumenauflage

des Glases befinden sich großzügige Daumenauflagen, welche die Haptik des Glases abrunden.

Die Aluminium Okularmuscheln laufen absolut hervorragend mit exzellenten Rastpunkten.

Die optische Leistung der Geco Gold Linie ist kein Quantensprung im Vergleich zur Standard Linie. Was der Gold Linie jedoch definitiv bescheinigt werden kann, ist ein helleres Bild, welches auf das verbaute HD Glas zurückzuführen ist. Eine leichte Randunschärfe muss auch hier in Kauf genommen werden.

Der Dioptrienausgleich wird hier nicht über ein eigenes Stellrad bedient sondern ist im Mitteltrieb des Fernglases integriert. Dazu wird der Mitteltrieb einfach ein kleines Stück herausgezogen, bis er einrastet.

Geco Mitteltrieb

Nun ist man in der Lage, den Dioptrienausgleich über den Mitteltrieb einzustellen. Dieser läuft über Klicks und bietet keine stufenlose Verstellung.

 

Leider muss auch hier, wie bei der Standard Serie, angemerkt werden, dass der Mittteltrieb zu schwammig läuft. Dies gilt dann bei der Gold Serie leider auch für den Dioptrienausgleich, da er Bestandteil des Mitteltriebs ist.

Die Vorzüge der Geco Gold Linie liegen in der 10 Jahres Garantie, dem verbauten HD Glas mit Gecodrop Beschichtung, welches sich positiv auf die Reinigung und Lichttransmission auswirkt und dem eleganten Design.

Wer das Glas also ausgiebig zur Nachtjagd nutzen möchte, sollte eher zur Gold Linie mit HD Glas greifen.

Fazit:

Wer ein Glas sucht zur:

  • Pirsch
  • Tagjagd
  • Naturbeobachtung
  • oder auch für Urlaub und Freizeit

ist mit der neuen Geco Standard Linie bestens bedient. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend und Geco hat hier definitiv ein interessantes Produkt auf den Weg gebracht.

Liegen die Schwerpunkte jedoch auf der Nachtjagd, sollte man die Geco Gold Linie in Betracht ziehen. Das HD Glas liefert hier das hellere Bild und gibt nachts mehr Details frei. Ebenso stehen mit den 50er Gläsern der Gold Linie mehr Lichtreserven zur Verfügung und die hohe Vergrößerung des Geco Gold 12,5×50 rundet das Ganze nach oben hin ab.

FERNGLÄSER FINDEN SIE HIER

LivingActive.de Newsletter


Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie als Erster von neuen Beiträgen.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Berwerten Sie als Erster)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *