Chat with us, powered by LiveChat
Kostenlose Retoure Fachberatung von Jägern und Sportschützen
+49 (0) 68 94 / 705 95 70
Wir sagen Danke!
997 Bewertungen
Aus Jagd + Outdoor
Wir sagen Danke!
997 Bewertungen
Aus Jagd + Outdoor

Jagdmesser & Outdoormesser

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Jagdmesser & Outdoormesser als flexible Helfer

Messer sind in vielen Lebenslagen äußerst hilfsreiche Helfer - egal ob bei der Jagd, beim Wandern, Campen oder sonstigen Outdooraktivitäten. Jedoch müssen bei der Anschaffung von Messern unterschiedliche Kriterien beachtet werden. Zum einen ist nicht jedes Messer frei käuflich und öffentlich führbar und zum anderen gibt es viele verschiedene Messerarten, die sich in Qualität, Klingenlänge, Material und weiteren Eigenschaften unterscheiden.

Was ist der Unterschied zwischen Jagdmesser und Outdoormesser?

Für die unterschiedlichen Aktivitäten benötigen Sie selbstverständlich auch verschiedene Messerarten. In unseren Kategorien Taschenmesser und feststehende Messer für Jagd und Outdoor finden Sie folgende Messerarten:

  • Jagdmesser: Hierzu zählen vor allem Saufänger, Hirschfänger, Waidblatt, Aufbrechmesser und Abfangmesser für ein waidgerechtes Zerlegen des Wilds. Ein gutes Jagdmesser hat für gewöhnlich eine Klingenlänge von etwa 10-15 cm. Ein beliebtes Material für die Klinge ist Edelstahl mit einer gewöhnlichen Messerstähle von 420 oder 440 A, denn es ist weitestgehend resistent gegen Rost und Korrosion. Besonders stark bei großem Widerstand ist Carbonstahl, das auch bei häufiger Benutzung sehr lange scharf bleibt und in dieser Hinsicht das Edelstahl übertrifft. Aber dafür ist Carbonstahl recht anfällig für Rost und Korrosion. Es gibt auch noch sogenannte Hochleistungsstähle, welche dem Carbon überlegen sind.
  • Outdoormesser: Vor allem sogenannte Bushcraft- Survival- oder EDC-Messer sind bei Überlebenskünstler und Naturliebhaber sehr beliebt. Zum Feuer machen eignen sich vor allem Klingen mit einem scharfen Rücken. Zur Zubereitung bon Essen sollten Sie eine eher dünne Klinge wählen. Zum Schnitzen wählen Sie eine lange, schlanke Klinge.
  • Multitool Messer: Multitools sind im Outdoorbereich sehr gefragt. Sie besitzen oft neben verschiedenen Messerklingen auch Flaschenöffner oder andere nützliche Werkzeuge und eignen sich daher für wirklich jedermann.
  • Messerset: In unserem Sortiment können Sie auch ganze Messersets erwerben, die häufig aus verschiedenen Messern und einem Messerschärfer bestehen.

Für die Jagd eignen sich eher feststehende Klingen, da diese zumeist eine längere Klinge besitzen und daher besser zum Aufbrechen von Wild geeignet sind. Zudem sind diese einfacher zu reinigen und können nicht ausversehen einklappen. Wenn Sie sich bei der Jagd für ein Klappmesser entscheiden, sollten Sie auf eine feststellbare Klinge achten, da dies auch die UVV (Unfallverhütungsvorschrift) vorschreibt.

Für Outdooraktivitäten hingegen eignen sich auch sehr gut Klappmesser, da diese leicht zu verstauen sind und oft noch weitere Funktionen wie Flaschenöffner oder Pinzette aufweisen.

Welches Jagdmesser kaufen?

Das Jagdmesser zählt zu den Blankwaffen – die Sammelbezeichnung für Messer, die auf der Jagd verwendet werden. Es ist für den Jäger ein unverzichtbares Hilfsmittel auf der Jagd. Es wird in erster Linie zum Abfangen und Zerwirken von erlegtem Wild genutzt.

Grundsätzlich unterscheidet man bei jedem Messer zwischen Taschenmesser/Klappmesser und feststehenden Messern. Der Vorteil von feststehenden Messern liegt vor allem in ihrer Stabilität. Außerdem sind sie leichter zur reinigen, Klappmesser lassen sich dafür sicherer und handlicher verstauen. Dazu haben Klappmesser meist mehrere Klingen, sodass sie angepasst an die Erfordernisse gewechselt werden können. Meist haben Jäger aufgrund der Spezialisierung sogar zwei Messer dabei. Das eine wird zum Abfangen von angeschossenem Wild genutzt (Abfangmesser) und das andere zum Zerwirken (Aufbrechmesser).

Das Abfangmesser

Abfangmesser oder auch Saufänger kommen zum Einsatz, wenn das Tier beispielsweise durch einen schlechten Schuss verletzt wurde und von seinem Leid erlöst werden muss. Verbreiteter ist für das Abfangen aber der Gebrauch einer Schusswaffe. In vielen Situationen ist es jedoch sicherer, das Wild mit einem Jagdmesser abzufangen, um keine Personen und auch nicht die Jagdhunde durch einen Querschläger zu gefährden. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn unübersichtliches Gelände den Einsatz einer Schusswaffe nicht erlaubt oder wenn keine geeignete Waffe mitgeführt wird. Beispielsweise bei Wildunfällen wird häufig das Jagdmesser zur tierschutzgerechten Erlegung des angefahrenen Wilds verwendet. Bei Abfangmessern empfehlen wir eine Klingenlänge ab 16 cm mit einem großen Parierelement und einer möglichst geraden Klinge.

Der Jagdnicker

Der Jagdnicker ist ein langes, schmales Jagdmesser, welches neben der allgemeinen Verwendung als Jagdmesser auch zum Abnicken von Wild verwendet werden kann.

Das Aufbrechmesser bzw. Aufbruchmesser

Jagdmesser zum Aufbrechen werden verwende, um das Wild zu zerwirken. Dabei unterscheidet man generell zwischen zwei Klingenarten:

  • Gekröseklinge: Eine gebogene Klinge mit stumpfer Spitze. Sie eignet sich besonders für das saubere Öffnen von Bauch- und Brusthöhle.
  • Aufbruchklinge: Eignet sich neben dem Aufbrechen auch gleichzeitig zum Zerwirken des Wildes.

Oft werden beide Klingenarten auch in einem Messer zusammengeführt, wie bei dem Swingblade Messer von Outdoor Edge.

Jagdmesser für Jungjäger

Natürlich ist es gerade am Anfang noch sehr schwierig, das Wild zu zerwirken. Es erfordert an Übung. Daher eignen sich für Jungjäger vor allem Jagdmesser mit Gekröseklinge wie beispielsweise das SwingBlade aufweist. Mit diesen Klingen können die Innereien des Wildes nicht so einfach verletzt werden. Das Victorinox Hunter XT ist ein Multitool, das für viele verschiedene Einsätze verwendet werden kann.

Jagdmesser für erfahrene Jäger

Erfahrene Jäger können sich der breiten Masse an Jagdmesser bedienen. Hier machen auch ganze Jagdmessersets beispielsweise von Böker oder Outdoor Edge Sinn.

Jagdmesser für Kinder

Auch die kleinsten Jäger können schon früh den Umgang mit dem Messer erlernen. Kindermesser verfügen auf Grund der Sicherheit abgerundete Spitzen und einen stark ausgeprägten Handschutz. Die Klinge ist natürlich trotzdem scharf und sollte daher nie ohne Aufsicht eines Erziehungsberechtigten genutzt werden.

Welche Klingen braucht ein gutes Jagdmesser?

Die Klingen von Jagdmessern sind in der Regel aus Stahl. Damit sie sich gut schleifen lassen und das Material nicht spröde wird, sollte der Härtegrad bei Edelstahl (meist 420er oder 440er)  des verwendeten Stahls zwischen 57 und 60 liegen. Edelstahlklingen sind kaum korrosionsanfällig und rosten erst unter extremen Bedingungen. Klingen aus Carbonstahl (in der Regel C 60 – C 105) sind auch bei starken Belastungen besonders widerstandsfähig und bleiben lange scharf. Dafür sind sie anfälliger für Rost und Korrosion.

Spezielle Damast Jagdmesser sind aus besonderem Damaststahl gefertigt und gelten auch als teure Sammlermesser.

Die wichtigsten und gängigsten Klingen für Jagdmesser sind:

  • Drop-Point: Die Klingen haben einen leicht nach außen gebogenen (konvexen) Rücken. Dieser verläuft zunächst grade und fällt dann im letzten Viertel nach unten ab – daher auch der Name „drop point“. Durch diese Form ist die Spitze der Klinge genau auf der mittleren Achse der Klinge, weshalb sich die Kraft optimal übertragen lässt. Dadurch ist auch die Kontrolle über die Führung des Jagdmessers in besonderem Maße gegeben. Drop-Point-Messer haben zudem eine sehr breite Spitze, weshalb sie stabiler sind, gleichzeitig büßen sie aber an Schärfe ein.
  • Clip-Point: Diese Clip-Point Jagdmesser gibt es in zwei Varianten – entweder mit vollständig gradem oder leicht konkav geformtem Rücken. Die Spitze des Jagdmessers ist leicht nach oben zum Messerrücken gezogen und sehr dünn geformt. Das Jagdmesser ist daher in erster Linie für Stichbewegungen, aber auch als Allrounder geeignet. Das Jagdmesser lässt sich im Allgemeinen sehr gut kontrollieren.
  • Skinner: Die Skinner Klinge verläuft konstant konvex und hat damit eine sehr lange Schneidefläche. Sie ist daher sehr gut zum Häuten von Tieren geeignet. Denn hier kommen lange ziehende Bewegungen zum Einsatz. Für Stiche ist diese Art der Klinge allerdings ungeeignet.

Wie lang sollte die Klinge eines Jagdmessers sein?

Ein gutes Allround-Jagdmesser sollte eine Klingenlänge von ca. 9-13 cm für Rehe und Sauen haben. Unter 10 cm ist es eher für Rehwild und Allzweck Einsätze geeignet.

Der Griff eines Jagdmessers

Am beliebtesten sind Jagdmesser mit Hirschhorn. Es ist zum einen optisch ansprechend und bietet zum anderen eine gute Grifffestigkeit in der Hand. Auch Kunststoffgriffe sind praktisch in der Handhabung und gleichzeitig leicht zu reinigen. Außerdem sind farbige Griffe, wenn es beim Messer vor allem auf die Funktionalität ankommt, zu empfehlen, weil sie sich leicht Geäst wiederfinden lassen.

Was ist das Besondere an einem Damast Jagdmesser?

Damast Messer sind der schön designte Jagdmesser und daher auch bei Sammlern sehr beliebt. Sie sind zudem sehr schnitthaltig und scharf. Jedoch sind sie eher rostanfällig als andere Jagdmesser, weshalb sie heute auch eher zu Liebhabermesser als zu Gebrauchsmesser zählen. Aber Vorsicht: Damast ist nicht gleich Damast! Hier gibt es je nach Hersteller und Anbieter qualitative und damit auch preisliche Unterschiede.

Welches Outdoormesser kaufen?

Die Möglichkeit, ein Outdoormesser oder Freizeitmesser einzusetzen, sind sehr vielseitig. Einige Einsatzgebiete sind:

  • Feuer machen: Man kann es beispielsweise einsetzen, um Feuer zu machen, wenn man gerade keine Streichhölkzer oder andere Utensilien mit sich führt. Es gibt auch Messer, welche bereits einen Feuerstein integriert haben.
  • Unterstand bauen: Gerade Bushcrafter und Überlebenskünstler Übernachten oft unter freiem Himmel. Soll ein Unterstand gebaut werden, kann das benötigende Holz mithilfe des Outdoormessers auf die passende Größe zerkleinert werden.
  • Graben bauen: Outdoormesser mit etwas breiteren Klingen eignen sich auch zum Ausheben von Gräben. Für diese Aufgabe ist es wichtig, dass die Klinge eine ausgesprochen hohe Qualität besitzt, da die Klinge ansonsten schnell verkratzen kann.

Outdoormesser: Feststehende Klinge oder Klappmesser?

Grundsätzlich eignen sich sowohl feststehende Klingen als auch Klappmesser für den Outdoorbereich. In erster Linie sind Klappmesser als Freizeitmesser natürlich besser zu verstauen und gerade Multitools haben sehr viele nützliche Funktionen, welche man beim Campen, Wandern oder auch Survivalaktivitäten einsetzen kann.

Was ist die beste Härte bei Klingen für Outdoormesser?

Hochwertige Outdoormesser sollten eine Klingenstärke von ca. 5 mm aufweisen. Die Härte sollte zwischen 57 HRC und 60 HRC liegen, denn weiche Klingen verlieren schneller an Schärfe und lassen sich nicht so optimal nachschärfen.

Klingenlänge: Wie lang sollte Ihr Outdoormesser sein?

Bitte beachten Sie, dass lauf Waffengesetz (WaffG §42a) Messer, welche eine einhändig feststellbare Klinge besitzen oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge von über 12 cm nicht in der Öffentlichkeit geführt werden dürfen.

Was darf ein gutes Produkt wie Outdoormesser oder Jagdmesser kosten?

Suchen Sie ein hochwertiges Jagd- oder Outdoormesser, welches Sie jahrelang begleiten soll, können Sie mit Ausgaben von ca. mindestens 100 Euro rechnen.

Welche Outdoormesser darf man tragen?

Beim Kauf eines Messers  sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Führung des Messers in Deutschland erlaubt ist. In unserem Sortiment finden Sie selbstverständlich nur Messer, die in Deutschland erworben werden dürfen. Zu unterscheiden sind Messer, die frei für jeden käuflich sind sowie Messer, die erst ab dem 18. Lebensjahr gekauft werden dürfen.

Unbedenklich und für jedermann erhältlich in unserem Shop sind Messer bis 12 cm Klingenlänge. Ab einer Klingenlänge von über 12 cm gilt für feststehende Messer die Erwerbsberechtigung. Berechtigt ist nur, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Hierzu finden Sie in unserem Shop im Artikel die Kennzeichnung FSK18.

In §42a WaffG finden Sie eine Liste mit Messern, für die das Trageverbot in Deutschland gilt. Darunter fallen vor allem Butterfly Messer, Faustmesser, Fallmesser und Springmesser.

Es ist verboten, Einhandmesser (egal welcher Länge) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge von über 12 cm zu führen. Dieses Verbot tritt außer Kraft, wenn der Führer des Messers ein berechtigtes Interesse vorweist. Dazu zählt die Verwendung des Messers für die Berufsausübung, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck wie beispielsweise der Jagdausübung.

Wohin mit dem Messer beim Wandern?

Normalerweise wird jedes Jagdmesser oder Outdoormesser mit der passenden Messerscheide geliefert. Zumeist sind es Lederscheiden, da diese sehr robust sind. Die Scheide hat verschiedene Funktionen: Sie schützt den Träger vor Verletzungen, dient als Schutz für das Messer, sodass sich der Schliff nicht so schnell abnutzt und bietet zudem auch eine Befestigungsmöglichkeit an Kleidungsstücken oder kann dank Schnur auch wie eine Tasche getragen werden.

Messerscheiden sollten immer in passender Größe zur Messerklinge gewählt werden. Ist die Messerscheide nämlich zu klein, kann das Jagdmesser unbemerkt herausrutschen und verloren gehen. Wenn sie andererseits zu klein gewählt wird, kann ein scharfes Jagdmesser sie durchschneiden und unbrauchbar machen.

Wie sind Outdoormesser und Jagdmesser zu reinigen?

Bei der Reinigung von Outdoormessern und Jagdmessern sollte man immer auf das Klingen- und Griffmaterial achten. Der Metallbestandteil des Messers sollte immer trocken gehalten werden. Ein leichtes Ölen ist zudem sinnvoll, wenn das Messer länger gelagert wird. Die Holzteile des Jagdmessers oder Outdoormessers dürfen nicht austrocknen, denn ansonsten können Risse entstehen.

Bei Klappmessern ist darauf zu achten, dass der Mechanismus zum Ein- und Ausklappen immer leicht geölt sein sollte.

Säubern Sie Ihre Outdoor- oder Jagdmesser in keinem Fall in der Spülmaschine!!

Wie entferne ich Rost von Outdoormessern und Jagdmessern?

Um Rost von Outdoormessern und Jagdmessern zu entfernen haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Scheuermilch: Scheuermilch entfernt Rostflecken und Verfärbungen sehr gut. Allerdings ist zu sagen, dass sie durch die Scheuerpartikel auch Kratzer verursachen kann. Sie sollten Scheuermilch daher nicht verwenden, wenn Ihr Messer noch relativ neu ist und noch keine Kratzer besitzt.
  • Fertige Rostlöser: Rostentferner können ebenfalls sehr gut hartnäckige Rostflecke entfernen. Sie sollten beim Entfernen des Rostes unbedingt darauf achten, dass der Löser nicht auf den Griff gelangt, da der Löser den Griff unter Umständen beschädigen kann.
  • chemische Reiniger: diese haben den Vorteil, dass sie sehr schnell wirken und den Rost gänzlich entfernen können. Allerdings sind diese alles andere als umweltfreundlich und sollten daher nur in äußerst dringlichen Situationen verwendet werden.

Wie schärft man Jagdmesser und Outdoormesser?

Neben dem Reinigen von Messern ist natürlich auch darauf zu achten, dass die Klinge immer scharf und damit einsatzbereit ist. Da auch robuste Jagdmesser regelmäßig geschliffen werden müssen, ist es sinnvoll sich ein Messerschärfer, ein Wetzstahl oder Schleifsteine anzulegen.

Messerschärfer

Sehr beliebt sind die Messerschärfer von Work Sharp. Diese werden mithilfe von Schleifpapier betrieben und können auch von Nicht Messerschärfer Profis bedient werden.

Schleifsteine

Die Prozedur nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, ist aber sonst recht leicht durchführbar. Zunächst wird, wenn das Jagdmesser heftigere Abriebspuren hat oder extrem stumpf ist, mit einem groben Schleifstein vorgeschliffen, um eine erste Basis zu haben. Ist das erledigt oder waren keine heftigeren Beschädigungen vorhanden, kann es losgehen. Dazu nimmt man einen mittleren Schleifstein und schleift im gewünschten Winkel, bis sich auf der anderen Klingenseite ein entsprechender Grat wölbt. Dann wechselt man auf die andere Klingenseite. Als nächstes wählt man einen noch feineren Schleifstein. Hieran schleift man aber nur noch die Schneidekante selbst.

Anschließend wird der durch das Schleifen entstandene Grat (eine leichte Aufwölbung) entfernt, indem man von beiden Seiten in Schneiderichtung sanft am feinsten Schleifstein das Jagdmesser entlang zieht.

Danach wird das Messer an einem Lederriemen mit Polierpaste abgezogen, was den letzten feinen Grat entfernt.

Alternativ können Sie Ihre Messer auch in unserem Jagdgeschäft in St. Ingbert (Saarland) von unseren erfahrenen Mitarbeitern schleifen lassen.

Wetzstahl

Der Wetzstahl ist eher nicht zum Schleifen gedacht, sondern richtet den Grad hoch. Dabei wird die Messerklinge am Wetzstahl mit schnellen Bewegungen entlang geführt. Ausnahmen bieten hier beschichtete Wetzstähle wie beispielsweise ein Wetzstahl mit Diamantstaub oder Schleifstäbe aus Keramik. Mit diesen können Sie Ihre Messer auch schleifen, sind allerdings auch etwas teurer.

Darum sollten Sie Jagdmesser und Outdoormesser bei uns bestellen

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an hochwertigen Jagdmessern und Outdoormessern an. In unserem Sortiment finden Sie Outdoormesser und Jagdmesser verschiedener Marken wie Morakniv, Böker, Walther, Leatherman, Victorinox, SOG, Fox Knives und vielen weiteren. Von Messer bis 100 Euro, EDC-Messer bis 50 Euro sowie höherpreisige Messer - bei uns finden Sie das passende garantiert.
Sehr viele unserer Produkte sind auf Lager und können innerhalb weniger Tage an Sie versendet werden. Jeglicher Jagdbedarf kann bei uns per Kauf auf Rechnung bestellt werden. Höherwertigere Produkte ab 200 Euro können zudem ganz einfach mit unserem Ratenkauf by easyCredit finanziert werden.

Sie haben noch weitere Fragen zu Jagdmessern oder Outdoormessern oder zu bestimmten Produkten? Kein Problem: Unsere Fachberater, bestehend aus Jägern und Sportschützen helfen Ihnen gerne am Telefon oder per Livechat weiter.

 Vor allem unser Fachberater Sascha Himbert steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Bei einem Besuch in unserem Jagdgeschäft in St. Ingbert schleift Herr Himbert für Sie auch Ihre Messer.

Zuletzt angesehen