+49 (0) 68 94 / 169 44 28

Elektroschocker

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
AKAH Elektroschocker POWER 200
39,95 € * 79,95 € *
Sie sparen 50 %

Verteidigung mit Elektroschocker

Ein Elektroschocker, auch Elektroimpulswaffe genannt, ist eine nicht-tödliche Waffe, die es dem Träger erlaubt einen kontrollierten elektrischen Schlag abzugeben, meist mit dem Ziel sich selbst zu verteidigen. Erfunden worden sind derartige Elektroschocker wohl in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts. Eine der bekanntesten Elektroschocker-Ausführungen ist der sogenannte Taser, der gerade in den USA bei Polizei und Spezialeinheiten regelmäßig zum Einsatz kommt. Derartige Distanz-Elektroimpulswaffen, die es ihrem Träger erlauben das Ziel über mehrere Meter hinweg zu treffen, sind hier in Deutschland allerdings seit 2008 komplett verboten. Erhältlich dagegen sind noch Handgeräte, die einen elektrischen Schlag erst bei Kontakt zum Ziel auslösen. Diese Kontaktgeräte benötigen hierzulande ein PTB-Siegel, sind allerdings ab 18 Jahren frei erwerbbar und dürfen legal mitgeführt werden.

Die richtige Nutzung

Ein wichtiges Utensil an einem Kontaktgerät ist die Handschlaufe. Stellen Sie vor dem Benutzen sicher, dass Sie ihre Hand durch die Schlaufe stecken und umgreifen Sie den Elektroschocker fest. Schalten Sie dann den Sicherheitsschalter mit dem Daumen in die ON-Position und drücken Sie den Auslöser. Sollte Ihnen der Elektroschocker entrissen werden, löst sich der mit der Handschlaufe verbundene Sicherheitsstift aus dem Elektroschocker, was dazu führt, dass das Gerät nicht mehr eingesetzt werden kann. Erst wenn Sie den Stift wieder mit dem Elektroschocker verbinden, funktioniert das Gerät wieder.

Sie können mit den beiden äußeren Kontaktelektroden des Elektroschockers einen beliebigen Körperteil des Angreifers berühren. Am empfindlichsten sind generell die Bauchpartie, Schenkel oder Gelenke. In einem Ernstfall sollten Sie den Elektroschocker nicht zeigen oder damit drohen. Nutzen Sie stattdessen das Überraschungsmoment für sich, um einen besseren Effekt zu erzielen.

Wirkung und Folgen

Elektroschocker sind in der Regel nicht tödlich, allerdings sehr schmerzhaft. Bei Personen mit Herzschwäche oder längerer Einwirkzeit können langfristige Schäden nicht ausgeschlossen werden. Die hier erhältlichen Geräte verfügen laut PTB-Vorschriften über eine Entladezeit von maximal 10 Sekunden. Danach schaltet das Gerät ab und kann frühestens nach zwei Sekunden durch Loslassen und erneutem Betätigen wieder verwendet werden. Ein Kontakt von ein bis zwei Sekunden hat bei dem Angreifer für gewöhnlich bereits einen Muskelkrampf zur Folge. Ein Kontakt von vier bis fünf Sekunden führt zu einem Verlust der Orientierung und einem mehrminütigen Schock und setzt den Angreifer verlässlich außer Gefecht.

In unserem Shop erhalten Sie zwei hochwertige Elektroschocker von AKAH. Den Elektroschocker Power 200 und den Elektroschocker Power Max.

Zuletzt angesehen