Insekten- und Zeckenschutz Herren

Topseller
Pinewood 9685 Kilimanjaro - Jagdhose Pinewood 9685 Kilimanjaro - Jagdhose
44,95 € * 79,00 € UVP *
Pinewood 5088 Finnveden Tighter Hose Pinewood 5088 Finnveden Tighter Hose
39,95 € * 55,00 € UVP *
Pinewood 9285 Lappland Extrem - Jagdhose Pinewood 9285 Lappland Extrem - Jagdhose
84,95 € * 125,00 € UVP *
Pinewood 9280 Mosquito Anorak Überwurf Pinewood 9280 Mosquito Anorak Überwurf
14,99 € * 20,00 € UVP *
NEU
Shooterking Free Move Hemd Shooterking Free Move Hemd
32,50 € * 35,95 € UVP *
Pinewood 9027 Namibia Hemd Pinewood 9027 Namibia Hemd
ab 53,90 € * 65,00 € UVP *
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
NEU
Shooterking Free Move Hemd
Shooterking Free Move Hemd
32,50 € * 35,95 € UVP *
Härkila Herlet Tech Hose Vorderseite
Härkila Herlet Tech Hose
107,00 € * 119,00 € UVP *
Härkila Herlet Tech Hemd Vorderseite
Härkila Herlet Tech Hemd
89,95 € * 99,95 € UVP *
Härkila Herlet Tech T-Shirt Vorderseite
Härkila Herlet Tech T-Shirt
35,95 € * 39,95 € UVP *
Härkila Herlet Tech klappbare Kappe willow green
Härkila Herlet Tech Kappe
35,95 € * 39,95 € UVP *
Pinewood 9027 Namibia Hemd
Pinewood 9027 Namibia Hemd
ab 53,90 € * 65,00 € UVP *
Pinewood 5531 Maribor TC Hemd
Pinewood 5531 Maribor TC Hemd
34,95 € * 39,00 € UVP *
Pinewood 5088 Finnveden Tighter Hose
Pinewood 5088 Finnveden Tighter Hose
39,95 € * 55,00 € UVP *
Shooterking Rip-Stop Hose mit Insekten- und Zeckenschutz
Shooterking Rip-Stop Hose mit Insekten- und...
85,50 € * 95,00 € UVP *
Pinewood 9086 Rushmore Hose - Dunkles Olivengrün
Pinewood 9086 Rushmore Hose - Dunkles Olivengrün
39,00 € * 69,00 € UVP *
Pinewood 9578 Mosquito Cap
Pinewood 9578 Mosquito Cap
20,00 € *
Pinewood 9378 Moskito Netz
Pinewood 9378 Moskito Netz
7,00 € *
Pfanner Lodenhose
Pfanner Lodenhose
ab 184,44 € *
Pinewood 9280 Mosquito Anorak Überwurf
Pinewood 9280 Mosquito Anorak Überwurf
14,99 € * 20,00 € UVP *
Rovince ZeckProtec Jacke
Rovince ZeckProtec Jacke
99,90 € * 299,00 € UVP *
ShooterKing Jagdhose mit elastischem Cordura
ShooterKing Jagdhose mit elastischem Cordura
88,00 € * 99,00 € UVP *
Shooterking Forest Hose mit Anti Zeckenschutz und Mosquitoschutz Vorderseite
Shooterking Forest Hose mit Anti Zeckenschutz...
71,00 € * 79,00 € UVP *
Pinewood Mosquito Hut
Pinewood 9478 Mosquito - Hut
14,95 € * 29,00 € UVP *
Pinewood 9285 Lappland Extrem - Jagdhose
Pinewood 9285 Lappland Extrem - Jagdhose
84,95 € * 125,00 € UVP *
Pinewood 9093 Lappland Extrem - Jagdjacke
Pinewood 9093 Lappland Extrem - Jagdjacke
89,95 € * 149,00 € UVP *
Pinewood 9685 Kilimanjaro - Jagdhose
Pinewood 9685 Kilimanjaro - Jagdhose
44,95 € * 79,00 € UVP *

Weitere Schutzmaßnahmen

Eine erste Vorsichtsmaßnahme ist sehr leicht: Suchen Sie sich nach jedem Ausflug ins Grüne, jeder Jagd und jedem Spaziergang gründlich nach Zecken ab. Man kann von mehreren Zecken befallen sein, brechen Sie die Suche also nicht nach dem ersten Fund ab.

Einen 100% sicheren Schutz vor Zecken gibt es nicht. Man kann es den lästigen Blutsaugern aber deutlich schwerer machen. Eine einfach Möglichkeit: Ziehen Sie ihre Socken über die Hosenbeine oder tragen Sie Gummistiefel. So fällt es der Zecke deutlich schwerer an die freie Haut zu gelangen und eine Einstichstelle zu finden. Der Einsatz von Chemie kann ebenfalls Wirkung zeigen. Die Weltgesundheitsorganisation rät vor allem in Risikogebieten zum Einsatz von chemischen Repellents mit Wirkstoffen wie Diethyltoluamid oder Icaridin. Derartige Repellents werden auf die Haut aufgetragen und halten Zecken, Mücken und andere Insekten zuverlässig fern. Gegen Zecken wirken die Wirkstoffe um die vier Stunden. Beim Einsatz solcher chemischen Stoffe sollte nur auf Körperstellen aufgetragen werden, die nicht von Kleidung bedeckt sind. Maximal 20% der Körperoberfläche sollten damit bedeckt sein, der Einsatz sollte zusätzlich nicht regelmäßig sondern nur kurzzeitig stattfinden, da die Stoffe Augen und Schleimhäute reizen können. Auch Hautreizungen können in seltenen Fällen auftreten.

FSME - Frühsommer-Meningoenzephalitis

Das FSME-Virus sitzt im Speichel der Zecke und kann daher direkt nach dem Stich übertragen werden. Allerdings sind nur ca. 2% der Zecken in Risikogebieten auch wirklich mit dem Virus infiziert. Die Krankheit verläuft dann in mehreren Phasen, wobei in manchen Fällen die Krankheit auch nach der ersten Phase schon besiegt war. Im ersten Stadium sind die Symptome Sommergrippe-ähnlich. Das heißt der Erkrankte klagt über Kopf- und Gliederschmerzen sowie Fieber und Abgeschlagenheit. Im zweiten Stadium kommt dann meist ein Befall des zentralen Nervensystems hinzu, welcher nicht selten in eine Hirnhautentzündung übergeht. Die Symptome äußern sich in hohem Fieber, Kopfschmerzen und steifer Nackenmuskulatur. Bei besonders schweren Fällen greift die Entzündung auf das ganze Gehirn mit samt den Nervenzellen über. Dann kommen Sprach- und Bewusstseinsstörungen sowie Lähmungen hinzu. Die Spätfolgen wurden in einer Studie des Klinikums Pforzheim untersucht, welche ergab, dass selbst nach 10 Jahren noch 50% der Betroffenen an Lähmungen der Extremitäten, Atmenschwäche und Sprach- wie Gleichgewichtsstörungen litten. 30% der Betroffenen starben im Laufe der Studie. Nur 20% wurden wieder vollständig gesund. Die Behandlung einer FSME erfolgt nach den Symptomen. In Risikogebieten werden Impfungen empfohlen.

Borreliose

Die Borreliose wird heutigen Wissensstandards zufolge ausschließlich von Zecken übertragen. Borrelien sind Bakterien, die im Darm der Zecke sitzen, weshalb die Übertragung einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Es ist in jedem Falle ratsam, die Zecke so schnell wie möglich zu entfernen. Die Symptome der Borreliose sind die wohl bekannte "Wanderröte", bei der eine Rötung von der Einstichstelle weiter wandert sowie Fieber, Kopfschmerzen und bei schwerem Verlauf auch Hirnhautentzüng und Gesichtslähmung. Alle diese Symptome können, müssen aber nicht auftreten, weshalb eine Diagnose oft schwierig ist. Die Behandlung erfolgt dann mit Antibiotika. Rund 25% der Menschen, die von Zecken gestochen wurden, weisen Antikörper gegen Borrelien auf. Auch wenn die Krankheit nie ausgebrochen war.

Zuletzt angesehen