Skip to main content
+49 (0) 68 94 / 169 44 28

Die Keilerschutzhose – unsere Empfehlungen

Keilerschutzhose

Bei der Jagd kommt es schon mal vor, dass ein Schuss daneben geht. Dann muss man sich auf die Nachsuche begeben, um das angeschossene Tier zu erlösen. Gerade Keiler sollten in solch einer Situation nicht unterschätzt werden. Die bis zu 200 Kilo schweren Tiere können trotz des schweren Gewichts sehr schnell rennen und sind in solch einer Ausnahmesituation angriffslustig. Daher sollte zu jeder Jägerausstattung eine Keilerschutzhose gehören. Keilerschutzhosen sind extra konzipiert, um bei der Nachsuche oder bei der Drückjagd vor solchen Keilerangriffen zu schützen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen verschiedene Keilerschutzhosen mit und ohne EG-Baumusterprüfung vor, klären, worauf Sie beim Kauf achten sollten und hinterfragen weitere Aspekte, die beim Kauf einer solchen Hose relevant sind.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Keilerschutzhose achten?

Beim Kauf einer Keilerschutzhose ist darauf zu achten, dass sie perfekt am Körper anliegt. Somit kann gewährleistet werden, dass der Keilerschutz an den richtigen Stellen sitzt. Zudem sollte die Hose einen Warnschutz besitzen, d.h. die Hose in auffälligen Farben oder mit Farbdetails wie Rot, Orange oder Gelb wählen. Damit sind Sie auch bei Drückjagden, bei Einsätzen mit ungünstigen Witterungsverhältnissen oder bei Betreten von Verkehr für jeden sichtbar.

Bei Keilerschutzhosen sind zudem die Schutzbereiche nicht immer gleich. Es gibt Hosen mit Rundumschutz und es gibt welche, bei denen nur die Innenseite der Oberschenkel und die Beine bis zu den Knien geschützt sind. Sie sollten sich im Vorfeld überlegen, welchen Schutz Sie brauchen.

>> Keilerschutzhosen hier kaufen

Keilerschutzhose mit EG-Baumusterprüfung

Keilerschutzhosen können zudem seit ein paar Jahren zertifiziert werden. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) und die Deutsche Prüfstelle für Land- und Forsttechnik (DPLF) haben hierzu einen Prüfungssatz aufgestellt. Die Hosen durchlaufen ein Testverfahren und werden bei Bestehen des Tests mit der EG-Baumusterbescheinigung ausgezeichnet. Ist eine Keilerschutzhose nicht zertifiziert, heißt das jedoch in keinem Fall, dass die Hose schlecht ist. Es liegt alleine an den Herstellern, diese Prüfung zu durchlaufen.

Unsere Empfehlungen: Keilerschutzhose mit und ohne Baumusterprüfung

Eine der bisher wenigen geprüften Keilerschutzhosen ist die Kernig-T Sauenschutzhose von Hart. Den KWF Prüfbericht können Sie auch auf unserer Produktdetailseite in der Produktbeschreibung unter Downloads einsehen. Die Keilerschutzhose von Hart ist mit einer doppelten Innenhose aus stoßfestem Gewebe ausgestattet. Die Hose trägt sich äußerst angenehm, da diese Hose trotz maximalem Schutz sehr leicht ist. Einen ausführlichen Testbericht zur Kernig-T finden Sie hier.

339,95 € 389,95 €

Zum Produkt

Weitere Keilerschutzhosen ohne Zertifikat finden Sie bei den Herstellern Pfanner, Pinewood und Swedteam und können auch guten Gewissens ohne Zertifikat erworben werden. Die Pfanner Nachsuchehose besitzt einen speziellen Stichschutz, welcher vorne bis zum Bund und hinten bis zum Ansatz des Gesäßes geht.

291,32 €

Zum Produkt

Die Swedteam Protection Sauenhose – die es im Übrigen auch für Damen gibt – ist mit einem Schutz über das gesamte Bein ausgestattet. Auch Sie gewährleistet einen ausgezeichneten Tragekomfort.

489,95 € 560,00 €

Zum Produkt

Markus hat in seinem Keilerschutzhosen Test für Sie auf unserem YouTube Channel die drei Keilerschutzhosen vorgestellt und getestet. Hier eine kleine Zusammenfassung aus unserem Test:

Keilerschutz Tragekomfort
Hart Kernig-T 👍👍👍 👍👍
Pfanner Nachsuchehose 👍👍👍 👍
Swedteam Protection 👍👍 👍👍👍

Keilerschutzhosen liegen meist zwischen 200 und 500 Euro. Für welche Hose Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen hab. In Sachen Tragekomfort und Bewegungsfreiheit empfehlen wir Ihnen die Swedteam Protection. Möchten Sie einen uneingeschränkten Keilerschutz, greifen Sie auf eine der anderen Varianten zurück.

Hier der gesamte Test der Hosen:

Aus was besteht eine Keilerschutzhose?

Keilerschutzhose

Eine Keilerschutzhose besteht meist aus drei verschiedenen Lagen. Die Außenschicht ist oft zusätzlich an Knien mit Aramidfasern ausgestattet, die die Hose zusätzlich widerstandsfähig machen. Der eigentliche Keilerschutz liegt im Innern der Hose. Dieser besteht aus zwei bis drei Lagen und ist überall dort verarbeitet, wo er gebraucht wird. Der Keilerschutz wird aus speziell gewebtem und stichfestem Material hergestellt. Solche Materialien werden auch beim Fechtsport verwendet.

Wie reinige ich eine Keilerschutzhose?

Eine Keilerschutzhose waschen ist kein Problem. Achten Sie beim Waschen Ihrer Hose auf die Pflegehinweise der Hersteller, damit der Keilerschutz nicht beschädigt wird und die volle Sicherheit weiterhin gewährleistet werden kann. Die Pflegehinweise sind als Etikett in der Hose eingenäht.

In der Regel variiert die Waschtemperatur zwischen 30 und 60 Grad. Sie sollten in keinem Fall den Trockner oder das Bügeleisen nutzen. Auch auf Weichspüler sollte gänzlich verzichtet werden.

KEILERSCHUTZHOSEN FINDEN SIE HIER

LivingActive.de Newsletter


Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie als Erster von neuen Beiträgen.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *