Chat with us, powered by LiveChat
Kostenloser Versand ab 100 € Fachberatung von Jägern und Sportschützen
+49 (0) 68 94 / 169 44 28

Produktarten

Lockgerät & Lockmittel

Produktarten

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Lockgeräte des Jägers – Auf zur Lockjagd mit Saufänger und co.

Lockmittel

Mit Lockmitteln können Sie erreichen, dass das Wild an eine von Ihnen gewünschte Stelle gelenkt wird. Wenn Sie Ihre Chancen bei der Jagd erhöhen und garantiert auf Wild treffen wollen, damit sich der Jagdausflug auch wirklich lohnt, können Sie Ihrem Glück mit Lockmittel daher etwas auf die Sprünge helfen.

Welche Formen an Lockmitteln für die Jagd gibt es?

Bei den Einsatzmitteln zur Lockjagd unterscheidet man im Prinzip vier Formen. Dies wären Lockmittel in Form von Aromastoffen und Konzentraten oder Lockpfeifen, die den Ruf eines Tieres imitieren, das als Beute des ersehnten Wildes gilt, das selbst auf vermeintliche Beute hofft. Auch die Kirrung, das mehrmalige Füttern des Wilds an ein und demselben Platz, lockt Wild ebenfalls in Ihr Jagdrevier. Weiterhin gibt es aus Schaumstoff beschichtete Lockvögel, die anderen Vögeln ein vermeintlich sicheres Gefühl vermitteln. Lockmittel werden in erster Linie für Reh- und Schwarzwild eingesetzt, um deren Sinnesorgane in Form des Gehörs oder des Geruchsinns zu reizen.

Lockstoffe

Jedes Tier hat in Sachen Nahrung und Partnern individuelle Vorlieben, weshalb sich jedes flüssige Lockmittel für die Lockjagd diesen anpasst und auf diese abgestimmt wird. Entsprechende Lockstoffe wie Moschus oder Fruchtessenzen werden dank Ihrer Verpackung in Form einer Flasche durch leichtes Drücken einfach auf der gewünschten Stelle wie Sträuchern und Bäumen aufgetragen oder mittels einer Sprühflasche auf diese gesprüht. Die Ausbringung ist also variabel, sicher und problemlos. Dabei können diese entweder nach paarungsbereiten Partnern mittels Urinduftstoffen oder eben der favorisierten Nahrung duften. Diese Variante bietet sich daher besonders während der Paarungszeit an. Als innovative Hersteller dieser Lockmittel sind primär Hagopur, Seven Oaks, Attra Tec und Eurohunt zu nennen.

Das Hagopur Natur-Trüffel Lockmittel beispielsweise hat eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf das Schwarzwild und wirkt auf dieses äußerst attraktiv und delikat. Die Lockmittel von Hagopur existieren natürlich in den unterschiedlichsten Varianten und richten sich bezüglich Inhaltsstoffen nach den Vorlieben des jeweiligen Tieres.

Doch auch mit dem Seven Oaks Pherotar Spray, das aus Buchenholzteer besteht und mit Pheromonen versetzt ist, wird das Schwarzwild aus weiter Entfernung nachhaltig angelockt. Beim Umgang mit diesen Lockmitteln ist jedoch Vorsicht geboten, da diese nicht in Kontakt mit der Haut geraten dürfen.

Lockpfeifen

Auch Lockpfeifen, die Tierrufe imitieren können, erleichtern die Jagd maßgeblich und zählen zu den erfolgversprechendsten Lockmitteln. Diese Lockpfeifen werden in der Jagdpraxis eingesetzt, um Wildtiere so nahe anzulocken, um sie erlegen zu können. Sie dienen also dazu, die Todeslaute eines verwundeten Tieres imitieren, um Raubwild anzulocken oder aber auch dazu, die Rufe eines paarungsbereiten Partners nachzuahmen. Auch diese Methode ist besonders in der Paarungszeit ratsam und effektiv. Hierzu werden sogenannte Blattern eingesetzt, um beispielsweise das Fiepen der Ricke nachzuahmen. Rehböcke reagieren auf die Klänge und folgen der Spur der vermeintlich paarungswilligen Ricken. Wenn Sie die Töne erzeugt haben, müssen Sie also nur noch abwarten!

Besonders Lockpfeifen von Weisskirchen können wir Ihnen für die Lockjagd ans Herz legen. Diese Lockpfeifen bieten eine breite Auswahl an unterschiedlichsten Tierrufen. Durch die einfache Handhabung der Lockpfeifen von Weisskirchen erzeugen Sie bereits nach kurzer Zeit perfekte Rufe sodass all Ihre gewünschten Wildtiere wegen des innovativen Lockmittels angezogen werden. Die Lockpfeifen bestehen entweder aus leichtgewichtigem Kunststoff oder aber edel verarbeitetem Holz. Die Erfolge des Weisskirchen Schwarzwildlockers beispielsweise sind bei richtiger Anwendung überwältigend. Dieser kann nämlich die laute des genannten Wildes in den unterschiedlichsten Situationen nachahmen und spricht damit eine breite Palette interessierten Schwarzwildes an. Die Weisskirchen Edelholzmundblatter mit Mauspfeife überzeugt zudem nicht nur durch ihr schickes Design aus Edelholz, sondern auch Ihre vielfältige Funktionalität. Sie funktioniert wie alle Blattern mit zwei Lamellen und kann dadurch die verschiedensten Laute entwickeln. Die platinbesetzten Silikonringe ermöglichen es, alle vom weiblichen Rehwild ausgestoßene Laute zu imitieren. Außerdem können Sie die Hasenklage, aber auch das aufgebrachte Geschnatter von verwundeten Enten imitieren. Füchse und Rotwild werden in jedem Fall auf die jeweiligen Töne dieser trendigen Lockpfeife reagieren.

Lockvögel

Zudem gibt es Lockmittel in Form von sogenannten Lockvögeln. Ein Lockvogel ist ein bei der Lockjagd genutzter künstlicher Tierkörper meist in Form einer Vogelnachbildung, der das Aussehen und bedingt die Verhaltensweisen der jeweiligen Tiere nachahmt. Artgenossen wird so vermittelt, dass dieses Gewässer beispielsweise ein guter Ort zum Verweilen sei. Die Tiere wägen sich so in Sicherheit und wollen sich zu Ihren vermeintlichen Artgenossen dazugesellen. So wird in den lebendigen Vögeln sowohl Aufmerksamkeit als auch Vertrauen geweckt. Unsere Lockvögel aus der NRA-FUD Reihe wie z.B. die NRA-FUD Lockvögel Stockente überzeugen besonders durch ihre realistische und naturgetreue Optik und sind die perfekte Basis für eine erfolgreiche Lockjagd. Praktischerweise können diese sowohl auf dem Wasser als auch am Land verwendet werden. Durch ihre dreidimensionale Oberfläche und ihre abänderbare Kopfhaltung verkörpern diese Lockmittel in Form von Lockvögeln ein sehr realistisches Lockbild. Mögliche Lichtreflexe, durch die die Tiere die List entlarven würden, werden durch UV- Farben und das Oberflächenmaterial verhindert. Auch Schwimmkiele simulieren bei Wasservögeln natürliche und windgetriebene Richtungswechsel.

Doch auch Raubwild kann von diesen Lockvögeln natürlich angelockt werden, da sie glauben, es handele sich um potentielle Beute, die friedlich auf dem See schwimmt.

Kirrung

Weiterhin zählt auch die Kirrung als Lockmittel. Ziel der Kirrung, die einen Platz zum Ausbringen von begehrter Wildnahrung bezeichnet, ist es, das Wild regelmäßig an diese Futterstelle zu locken, um zu gewährleisten, dieses dort häufiger anzutreffen. Sinn einer Kirrung ist es, das Wild zu einer bestimmten Stelle zu locken, um es über einen längeren Zeitraum über beschäftigen und somit beobachten oder erlegen zu können. Dabei werden in der Regel bloß nichtfleischliche Stoffe verfüttert, meist in Form von Getreide oder Mais. Auch hier richtet sich die Kirrung nach den jeweiligen Vorlieben des gewünschten Rindes. Der Jäger kann so ungefähr bestimmen, welche Tiere von seiner Kirrung angelockt werden sollen. Mit Fleisch oder etwaigen tierischen Produkten kann demnach Raubwild damit geködert werden.

Die Bestimmungen der Kirrung sind jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Je nach Fläche darf nur eine bestimmte Zahl an Kirrungen durchgeführt werden und keine Ähnlichkeiten zu einer gezielten Fütterung annehmen. Zudem ist vorgeschrieben, welche Wildarten damit gleichzeitig angesprochen werden dürfen. Zum Teil darf sogar nur eine bestimmte Wildart durch das Kirrgut angesprochen werden. Zur Kirrung eignet sich beispielsweise der Der Moultrie Econo Plus Futterautomat hervorragend. Diesen Futterautomaten können Sie je nach eigenen Vorstellungen programmieren. Den Futterautomaten kann man einfach an ein Gefäß, das Sie selbst auswählen können, montieren. Dieses Gefäß wird mit einem Loch in etwa der Mitte versehen und wird erst danach auf den Der Moultrie Econo Plus Futterautomat gestellt. Zudem kann man das Gefäß an den drei Haltearmen des Futterautomaten anschrauben. In regelmäßigen zeitlichen Abständen fällt dank eines Futterentnahmetrichters dann das Futter durch das vorher ausgeschnittene Loch. Das besondere Highlight an diesem Gerät ist der integrierte Lichtsensor, der eine automatische Fütterung bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ermöglicht. Auch die Futterausgabezeit lässt sich individuell einstellen.

Auf was muss ich beim Einsatz von Lockmitteln achten?

Das Wichtigste für den zuverlässigen Erfolg der Lockmittel ist deren regelmäßige und konsequente Anwendung. Wer diese bloß sporadisch oder unregelmäßig einsetzt, wird bloß bedingt Erfolg verzeichnen können.

Bei der Lockjagd können die Reize der Wildtiere durch verschiedene Instrumente bzw. Lockmittel angesprochen werden. Das bedeutet, dass es sowohl Lockmittel gibt, die sich auf den Geruchssinn auswirken oder aber auch optische Reize bzw. akustische Signale auslösen. Erfolgsversprechend ist die Lockjagd daher, wenn mehrere Reize gleichzeitig bezirzt werden.

Zudem sollte man stets versuchen, realistische und naturgetreue Szenarien zu erzeugen. Sollten Sie beispielsweise die Geräusche einer vermeintlich paarungsbereiten Recke nachahmen während Sie auf dem Ansitz sind, wird dies den Rehbock vielmehr warnen, anstatt zuverlässig anzulocken. Da Tiere sich solche Dinge sehr gut behalten können, wird er fortan vorsichtig sein, wenn er dieses Geräusch vernimmt, was für Sie als Jäger besonders ärgerlich ist. Daher sollte man beim Einsatz solcher Lockpfeifen immer gewissenhaft und mit Bedacht vorgehen. Auf weitere Distanz jedoch, kann selbst das Wild diese Höhenunterschiede akustisch nicht mehr auseinander halten. Daher können Sie die Lockpfeifen dann auch vom Ansitz aus anwenden.

Zuletzt angesehen